Rid adr 2017 kezikonyv


PRICE: FREE

INFORMÁCIÓ

NYELV: MAGYAR
ISBN: 264386844
FORMÁTUM: PDF EPUB MOBI TXT
FÁJL MÉRET: 14,83

MAGYARÁZAT:Rid adr 2017 kezikonyv

Metal, other than steel or aluminium. Natural wood. Reconstituted wood. Woven plastics. Plastics film. Composite packagings. Glass, porcelain or. Light gauge metal packagings. English Türkçe English. Sign Up. Home 6. Code for designating types of packagings. In the case of composite packagings, two capital letters in Latin characters are used in sequence in the. The first indicates the material of the inner receptacle and the second that. In the case of combination packagings only the code number for the outer packaging is used.

The letters "T", "V" or "W" may follow the packaging code. The letter "T" signifies a salvage. The letter "V" signifies a special packaging. The letter "W" signifies that the packaging, although of. The following numerals shall be used for the kinds of packaging:.

The following capital letters shall be used for the types of material:. The following table indicates the codes to be used for designating types of packagings depending on. Kind Material Category Code Sub-section 1. Drums A. Steel non-removable head 1A1 6.

Aluminium non-removable head 1B1 6. Plywood   1D 6. Fibre   1G 6. Plastics non-removable head 1H1 6. Metal, other than steel or aluminium non-removable head 1N1 6. Reserved 3. Jerricans A. Steel non-removable head 3A1 6. Aluminium non-removable head 3B1 6. Plastics non-removable head 3H1 6.

Boxes A. Steel   4A 6. Aluminium   4B 6. Natural wood ordinary 4C1 6. Plywood   4D 6. Reconstituted wood   4F 6. Fibreboard   4G 6. Plastics expanded 4H1 6. Metal, other than steel or aluminium   4N 6. Bags H. Woven plastics without inner liner or coating 5H1   6. Plastics film   5H4 6. Textile without inner liner or coating 5L1   6.

Paper multiwall 5M1 6. Glass, porcelain or with outer steel drum 6PA1   te or box 6PA2   6. Reserved 0. Light gauge metal packagings A. Steel non-removable head 0A1 6. NOTE 1: The marks indicate that the packaging which bears them correspond to a successfully tested. In itself, therefore, the mark does not necessarily.

NOTE 2: The marks are intended to be of assistance to packaging manufacturers, reconditioners. In relation to the use of a new packaging, the. NOTE 3: The marks do not always provide full details of the test levels, etc. For example, a packaging having an X or Y mark may be used for. Each packaging intended for use according to the ADR shall bear marks which are durable, legible.

Letters, numerals and symbols shall be at least 12 mm high, except. Packagings of. In such a case. In addition to the durable marks prescribed in 6. When the nominal thickness of either head of a metal drum is thinner than that of the.

Nominal thickness of. The marks indicated in 6. Every packaging other than those referred to in 6. Marks are permanent if they are. For packagings other than metal drums. For remanufactured metal drums, if there is no change to the packaging type and no replacement or. Every other. Metal drums made from materials e. The marks in accordance with 6. A "series of design types" means packagings of the same structural design, wall thickness, material.

Im Artikel Gefahrgut ja oder nein haben wir gelernt, dass die gefährlichen Güter grundsätzlich in Gefahrgutklassen eingeteilt sind. Insgesamt gibt es 9 Gefahrgutklassen, wobei es tatsächlich auf Grund der Tatsache, dass es in einigen Klassen Unterklassen gibt, in Wahrheit 13 sind.

Wir haben auch bereits gehört, dass die Umweltgefahr zusätzlich zu berücksichtigen ist, und dass ein Stoff oder Produkt, welches nur umweltgefährdend ist, der Klasse 9 zugeordnet werden muss. Normalerweise finden wir im Abschnitt 14 eines aktuellen und vollständig ausgefüllten Sicherheitdatenblattes alle Angaben, die wir für die Klassifzierung unserer Produkte brauchen.

Mit der Information, zu welcher Klasse mit oder ohne Nebengefahren ein Produkt gehört und welche UN Nummer ihm zugeordnet ist, ist es noch nicht getan. Um die Schlüsselfrage: Gefahrgut ja oder nein. Die einzelnen Klassen weisen Unterteilungen wie folgt auf, die zur vollständigen Klassifizierung benötigt werden:. Klasse 1: Einteilung in Unterklasse 1.

Einteilung nach Aggregatzustand verdichtet, verflüssigt etc. Klasse 3, 4. Selbstzersetzliche Stoffe der Klasse 4. Sammlung von verschiedene gefährlichen Stoffen, welche nicht in andere Klassen passen mit unterschiedlichen Unterteilungen z. Asbest, schäumbare Polymerkügelchen, Fahrzeuge, Lithiumbatterien, umweltgefährdende Stoffe etc.

Die Eintragungen der Stoffe und Produkte sind in 4 verschiedene Gruppen aufgeteilt. Die Buchstabenfolge n. In allen Regelwerken finden wir eine Gefahrgutliste mit ca. Die Gefahrgutlisten in den einzelnen Regelwerken unterscheiden sich teilweise im Aufbau und Inhalt der Spalten angepasst an die Anforderungen des einzelnen Verkehrsträgers, wobei die Basisinformationen über das Gefahrgut in vielen Fällen identisch sind aber nicht sein müssen.

Die richtige Versandbezeichnung Benennung — Proper Shipping Name ist die Bezeichnung, welche das Gefahrgut bei Transport trägt Handelsnamen und chemisch technische Bezeichnungen sind nur in einigen Fällen zugelassen bzw. Teile der Versandbezeichnung, welche nicht in Großbuchstaben oder fett gedruckt sind, brauchen nicht angeführt werden.

Mit den Informationen aus dem Sicherheitsdatenblatt, ggf. Bei einigen Eintragungen wird aufgrund der Sondervorschrift die Angabe der technischen Benennung lt. Die Nebengefahr en werden bei der Transportklassifizierung immer in Klammer angegeben — hier 8. Mit vorgenannten Daten und den Infos — was und den Infos: wo und womit, wieviel, wie verpackt, wer.

Das Sicherheitsdatenblatt Normalerweise finden wir im Abschnitt 14 eines aktuellen und vollständig ausgefüllten Sicherheitdatenblattes alle Angaben, die wir für die Klassifzierung unserer Produkte brauchen. Weitere Informationen zur Gefahrgut- Klassifizierung-Identifizierung notwendig Mit der Information, zu welcher Klasse mit oder ohne Nebengefahren ein Produkt gehört und welche UN Nummer ihm zugeordnet ist, ist es noch nicht getan.

Um die Schlüsselfrage: Gefahrgut ja oder nein vollständig zu beantworten, benötigen wir noch weiter Daten … Unterteilungen in den Gefahrgutklassen Die einzelnen Klassen weisen Unterteilungen wie folgt auf, die zur vollständigen Klassifizierung benötigt werden: Klasse 1: Einteilung in Unterklasse 1. Druckgaspackungen Klasse 3, 4. Identifizierung In allen Regelwerken finden wir eine Gefahrgutliste mit ca. Auf der Straße nach ADR kann man diese jedoch oft problemlos transportieren.

Die richtige Versandbezeichnung finden wir in den Gefahrgutlisten. Die vollständige Identifizierung Mit den Informationen aus dem Sicherheitsdatenblatt, ggf. UN Giftiger, anorganischer, fester Stoff, ätzend, n. Mit vorgenannten Daten und den Infos — was und den Infos: wo und womit, wieviel, wie verpackt, wer werden wir im nächsten Schritt überprüfen, ob wir bei unserem Transport Freistellungen und oder Erleichterungen nützen können, und ob wir die Gefahrguttransportvorschriften vollständig, nur teilweise oder gar nicht beachten müssen.

Fortsetzung folgt. Ich wünsche Ihnen, sichere un- und zwischenfallsfreie, problemlose Gefahrguttransporte. Liebe Grüße Sieglinde Eisterer Jetzt teilen! Verwandte Beiträge. Klicke hier um Deinen Kommentar unterhalb zu hinterlassen 0 kommentare.