Trabant 601 kezikonyv pdf


PRICE: FREE

INFORMÁCIÓ

NYELV: MAGYAR
ISBN: 505706516
FORMÁTUM: PDF EPUB MOBI TXT
FÁJL MÉRET: 18,32

MAGYARÁZAT:Trabant 601 kezikonyv pdf

Quick Links Download this manual. Dies sollte auch die. Doch während der Käfer. Fahrzeugbau im Osten weitaus langsamer. Ein entscheidender Grund war die Materialknapp. Eine Alternative bot. Phenolharzen und Baumwollresten, wobei die Probleme bezüglich Festigkeit und Elastizität. Ab ging der mit Duroplast ausgestattete Kleinwagen P50 zunächst als Nullserie in. Er bot Platz für 4 Personen im Innenraum, war komfortabel und optisch.

Automobilwerke Zwickau fusionierten Werk in Serie produziert. Eine leistungsstärkere. Version erschien ab mit dem nur geringfügig veränderten P60 bzw. Trabant Der Nachfolger, weiterhin mit Duroplast-Beplankung, ging unter der Bezeich.

Bei seiner Entwicklung stand immer noch. Die Erhöhung der Stückzahl. Wagen Neuerungen aufweisen sollte. Das Ergebnis war letztlich eine Kompromisslösung. Vieles aber, insbesondere. Geräuschkulisse angetrieben wurde. Auch die PS Leistung entsprach mit 17 kW, ab mit. Die langen Seitenscheiben vermittelten ein recht gefälliges.

Besonders hervorzuheben aber war der Laderaum. Die Heckklappe ließ. Offiziell durfte man zwar nur Kilogramm zuladen. Der Wagen war aber ideal zum. Transport von Material oder auch Gepäck geeignet, was auch die Camping-Freunde sehr. Ursprünglich bis Ende der 60er geplant, wurde der Wagen noch bis mit. Für ihn sprach die recht. Ersatzteileversorgung durchaus zu kämpfen hatten. Wie beliebt der Universal war, verdeutli.

Stolze A subsidiary of Hobbico, Inc. In the 's, the former GDR leadership of planned to keep economically in step with the. Federal Republic of Germany, including the field of passenger car production. This should. While however the Beetle and. A key reason for this was the shortage of materials. An alternative offered. Called Duroplast, it was a mixture of phenolic resins.

Built using Duroplast parts, the P50 "Small Car" first went into production as a pilot series in. It offered room for 4 people inside, was comfortable and visually appealing and all of. After a survey within the. In order to provide sufficient capacity for mass production, the. A more powerful. Its successor, still with Duroplast parts, went into mass production in under the name. Its development was still based primarily on the mass supply of automobiles to.

The increase in production required however the use of as many components. For the 60's the outer form had a somewhat typically. Much however, especially the technology remained virtually unchanged. In the 3-door. It was developed in the. Coachwork Factory in Merane. Up to the B pillar, it was identical to the saloon and the.

With 17 kW, from 26 bhp engine power. The long rear side windows of the Universal. Worthy of particular note however was the baggage. With the help of gas filled springs the tailgate could be opened very high which. With the rear bench seat folded stowage space increased from. Officially however one was only allowed to load kg. The car was however ideal for transporting materials and luggage, which also pleased. Originally planned to be in production until the end of the 60s, the car.

Ease of maintenance and frugality were its strong points even though the owner. The Universals popularity is mirrored in its. An amazingUniversals left the production line up to Previous  Page. Next  Page. Page 2 Page 3 PAGE Printed in Italy. PAGE Page 5 96 97 PAGE Page 6 Page 8 PAGE Page 9 PAGE Page 11 PAGE Page 12 open closed version version open version closed version PAGE Print page 1 Print document 12 pages.

Cancel Delete. Sign In OR. Don't have an account? Sign up! Restore password. Upload from disk. Upload from URL.

Seite von 88 Vorwärts. Inhalt sverzeichnis. Vorherige  Seite. Nächste  Seite. Fehlerbehebung Zündstörungen 76 Störungen an der elektrischen Anlage Trabant Betriebsanleitung 67 Seiten. Seite 4: Vorwort Hilfsmittel bei der Heranbildung des fachlichen Nachwuchses in den Werkstätten und im Fachunterricht sein.

Kundendienst, ausgearbeitet. Seite 5: Inhaltsverzeichnis 2. Keilriemenscheibe Lichtmaschine. Wechsel der Pleuelbuchsen Vergaser 28 HB Vergaser aus- und einbauen Allgemeine Fahrzeugdaten Seite 6 5. Kleben von Duroplastteilen Auswechseln von Duroplastteilen. Lackieren von Duroplastteilen Front- und Heckscheiben wechseln.

Fondscheibe wechseln Seite 7: Technische Daten 1. Allgemeine Fahrzeugdaten Kofferraumvolumen - Limousine 0, m³ Ladevolumen - Universal, zweisitzig 1,4 m³ Ladevolumen - Universal, viersitzig 0,4 m³ Kleinster Wendekreisdurchmesser 10 m Verkehrsfläche 5,3 m² Limousine Universal Leermasse kg kg Nutzmasse kg kg Zul.

Seite 8: Kraftstoff Bild T 1. Seite 11 Inhalt 24 oder 26l davon Reserve 1. Seite Motor 2. Motor und Getriebe komplett ausbauen Bild M 2. Motor-Ansicht von vorn Bild M 3. Motor - Ansicht von hinten Seite 15 Unter der Voraussetzung, daß nur eine Person die Instandsetzung des Motors durchführt, ist zum Aus- bau von Motor und Getriebe außer dem Normal- werkzeug ein Hebezeug und eine Kette notwendig. Handbremse feststellen. Fahrzeug hochbocken, wobei unter die Längs- träger der Bodengruppe, unmittelbar hinter den vorderen Radkästen, Montageböcke die Auflage bilden sollen.

Seite Motor Demontieren Seilzug für Drosselklappenbetätigung am Dros- selklappenhebel und an der Stellschraube am Kühlluftgehäuse aushängen. Die Schelle zur Be- festigung des Vergaserbowdenzuges am Kühl- luftgehäuse wird nach dem Aufknöpfen der Schallschluckhaube gelöst, so daß man den Bowdenzug hinter Kraftstoffbehälter ablegen kann.

Seite 17 Bild M Auspuffkrümmer abschrauben 8. Rückzugfeder der Drosselklappe am Kurbel- gehäuse aushängen Vergaser abschrauben. Bild M Axialgebläse mit Spannband 9. Zylinderkopfmuttern abschrauben, Köpfe ab- 2. Durch Lösen der Lichtmaschine den Keilriemen ziehen und Dichtungen abnehmen.

Seite 18 Bild M Keilriemenscheibe - Mutter abschrauben Bild M Schwungrad abziehen Bild M Abschlufßdeckel des Kurbelgehäuses Seite 19 Abschlußdeckel Kurbelgehäuses iSlkohleansatz Markierung nicht schrauben und die beiden Blattformfedern mit erkennen sein, so sind die Flachschieber vor der Wellfederscheibe abnehmen. Herausnehmen entsprechend Das Kurbelgehäuse wird in das Spezialwerk- markieren. Lichtmaschine ausbauen. Seite Motor Montieren Bild M Mittellager ausbauen Bild M Dichtring aufschieben Mit dem Spezialwerkzeug "Abzieher für Rie- menscheibe - Kurbelwelle" ist nur dann zu ar- beiten, wenn ein Kurbelwellenwechsel vorge- sehen ist.

Das Spezialwerkieug "Abzieher für Kugellager auf Kurbelwelle" kommt zum Einsatz, wenn nur das auf der Schwungscheibenseite der Kurbel- welle befindliche Kugellager NC 3 demontiert werden soll. Seite 21 ihrer Markierung gemäß Abschn. Punkt 23 auf den Mitnehmerbolzen montieren. Dichtring für das Mittellager mit den Rollen- lageraußenringen so nach unten drehen, daß beim Einsetzen der Kurbelwelle der Zylinder- stift des Dichtringes genau in die Aufnahme- bohrung im Kurbelgehäuse gelangt.

Rollenlageraußenring des Hauptlagers unter- brecherseitig mit dem Zylinderstift nach oben verdrehen und die Kurbelwelle in das Kurbel Seite 22 Die Maßangaben neuer Zylinder sind auspuff- seitig durch zwei übereinander angeordnete Farbpunkte am Zylinderfuß abzulesen. Der obere Farbpunkt gilt als Hauptfarbe, der untere als Unterfarbe. Seite 23 In der Bohrung des Kolbenbolzens befindet den Kolben zu schieben, bis die eingestochene sich Farbmarkierung rot markierte Nut auf dem Kolbenbolzendorn Kolbenboden sind die Buchstaben s, w oder g gerade am Kolbenschaft angrenzt.

Sicherung der Kolbenbolzen mit Drahtformrin- Schwarz, Weiß Seite Motor Einbauen Keilriemen auf die übrigen Riemenscheiben auflegen und die Lichtmaschine so mit einem Montierhebel nach unten spannen, daß sich der Keilriemen aus der Ursprungslage um 10 bis 15 mm verdrücken läßt.

Schallschluckhaube aufknöpfen und Ansaug- geräuschdämpfer montieren. Zündkerzen einschrauben. Stoßdämpfer- und Fangbandbefestigung Bild M Lenksäulenkupplung lösen 2. Instandsetzungsarbeiten am Motor 2. Keilriemenwechsel Markierung des Kühlluftgehäuses und des Axiallüfters mit Kreide, Fettstift oder etwas ähnlichem, damit eine ordnungsgemäße Mon- tage gesichert ist und nach dem Keilriemen- wechsel Axiallüfter und Kühlluftgehäuse wieder in ihre alte Lage gebracht werden können.

Seite 26 Zündkerzenstecker abnehmen, Schallschluck- anderen aufdrücken und die Oberfläche des haube losknöpfen, Befestigungsschrauben des Gummis leicht mit Glyzerin befeuchten. Kühlluftgehäuses 6 Stück M 6 X 12 2 ···3 Um- Zapfen am Gehäuseunterteil des Axiallüfters in drehungen lösen.

Seite Wechseln Von Keilriemenscheiben dieser Riemenscheiben existiert ein separater Kerzenstecker auf die Zündkerzen stecken und Abzieher. Kühlerschürze anbringen. Der Abzieher mit der Bestell-Nr. Wechseln von Keilriemenscheiben zu verwenden.

Axiallüfter" Bestell-Nr. Nachbohren der Ölbohrungen in den Pleuel- Die Montage erfolgt mit dem Spezialwerkzeug buchsen mit einem Bohrer von 5 mm "Schlagbolzen zur Keilriemenscheibe" analog Durchmesser. Seite Vergaser 28 Hb Ausbau: 2. Dieser Vergasertyp ist ein Horizontal-Blockvergaser, Seilzug für die Drosselklappenbetätigung und dessen Nenngröße 28 mm beträgt. Rückzugfeder Drosselklappenhebel aushängen. Vergaser aus- und einbauen Bowdenzug am Startvergaser abklemmen.

Formschlauch vom Ansaugkrümmer abziehen. Seite Leerlaufsystem Bild M Dadurch kommt es bei gleichem Sog teroberteil 1 - Bild M 61 - der Drehschieber 2 so des Motors zu einer geringeren Kraftstoffaufbe- verdreht, daß Seite 31 Bild M Seite Hauptdüsensystem Bei wenigem Öffnen der Drosselklappe 7 entsteht durch den schmalen geöffneten Luftspalt an dieser 2. Leerlaufeinstellung Stelle ein stärkerer Sog.

Da sich die Progressions- Eine ordnungsgemäße Leerlaufeinstellung setzt eine bohrung unmittelbar hinter der Drosselklappe im Zündeinstellung, wie im Abschnitt 6. Die Planfläche des Flansches ist mit einem Haarlineal auf Verzug zu überprüfen und die Drosselklappenachse hohes Radialspiel nachzusehen.

Ein Wechsel der Drosselklappenachse ist nicht statthaft. Undichter Startvergaser. Drosselklappe und Leerlaufgemisch-Regulier- schraube werden ganz geschlossen. Seite Kupplung nicht angeschoben oder angeschleppt werden, son- Wird der Motor auf die Seite des Axiallüfters gelegt, dern es sind die Zündkerzen zu entfernen und durch so ist durch eine Holzunterlage das Unterbrecher- anschließendes Anschleppen oder Betätigen des gehäuse vor Beschädigungen zu schützen.

Danach Anlassers infolge dabei