Ford focus kezelesi utmutato 2004


PRICE: FREE

INFORMÁCIÓ

NYELV: MAGYAR
ISBN: 739886356
FORMÁTUM: PDF EPUB MOBI TXT
FÁJL MÉRET: 17,89

MAGYARÁZAT:Ford focus kezelesi utmutato 2004

Pontosság ellenőrzött. A Ford Focus egy alsó-középkategóriás családi autó, amely -ban jelent meg Európában-ben Észak Amerikában és -ben Ausztráliában. A második generáció januárjában debütált, majd januárjában átesett egy ráncfelvarráson. A Focus több mint 5 milliós eladásaival a legkeresettebb autók listájának Rendkívüli teljesítmény figyelembe véve, hogy egy relatíve új modellről lévén szó. A Ford európai részlege ban bemutatta a Focus-t az európai piacon a Ford Escort helyett.

Az autó forgalmazására először 3-ajtós ferde hátú, 4-ajtós szedán és 5-ajtós kombi változatban került sor, majd ben debütált az 5-ajtós ferde hátú verzió. Alapjául a frissített Mk1-es Focus szolgált, az ST többek között a következő módosításokat tartalmazta: 17 collos multi-küllős könnyűfém keréktárcsák; oldallégzsákok; Recaro sportülések; méhsejt mintás hűtőrács; kerek, projektor stílusú ködlámpa; színkódolt lökhárító, oldalsó domborítás és ajtókilincsek.

Motorja a Cosworth által fejlesztett LE-s  kW egység, mely a következő frissítéseket tartalmazza: nagycsatornás alumínium hengerfej; változó szelepvezérlés; kétfokozatú szívócső; Cosworth rozsdamentes acél kipufogórendszer; sport katalizátor. Nagyobb féktárcsákat elől:  mm, hátul:  mm és egy Getrag 6-sebességes manuális váltót kapott.

Volt egy további kombi változata is az ST-nek kódnév: Swordfishmelyet Európában ban kezdtek forgalmazni, Nivomat szintszabályzós hátsó lengéscsillapítókkal. A Ford Focus első generációjából az RS volt a legerősebb verzió, Lóerős 2,0 literes turbós benzinmotorral.

Az elsőkereékhajtás viszont megmaradt. Ezt a változatot eredetileg a WRC Rally Világbajnokság szabályai miatt kellett elkészíteniük, ugyanis ahhoz, hogy versenyezhessen a WRC -ben a Fordnak le kellett valamennyi utcai változatot gyártani. Ez a kivitel végül mind utcai- mind Rally változatban nagyon sikeres lett, így a gyár a többi Focus-generációból is készített Rally- illetőleg RS változatot. A Wikipédiából, a szabad enciklopédiából. Ez a közzétett változatellenőrizve : Ford Laser Ford Escort.

A Wikimédia Commons tartalmaz Ford Focus témájú médiaállományokat. Hozzáférés: Kategória : Ford modellek Kompakt autók. Rejtett kategória: Kevés forrással rendelkező lapok. Névterek Szócikk Vitalap. Nézetek Olvasás Nem ellenőrzött változat Szerkesztés Laptörténet. Kezdőknek Segítség Közösségi portál Kapcsolatfelvétel Adományok. Mi hivatkozik erre? Kapcsolódó változtatások Speciális lapok Hivatkozás erre a változatra Lapinformációk Hogyan hivatkozz erre a lapra?

Wikimédia Commons. Ehhez a szócikkhez további forrásmegjelölés szükséges az ellenőrizhetőség érdekében. Emiatt nem tudjuk közvetlenül ellenőrizni, hogy a szócikkben szereplő állítások helytállóak-e. Segíts a szócikk fejlesztésében további megbízható források hozzáadásával.

Ford Focus Mk1. Gyártási adatok. A z modell műszaki adatai. Méret és tömegadatok. Euro NCAP -törésteszt eredménye [1]. Ford Focus Mk1 weboldala. Zetec-SE Yamaha Developed. Duratec HE. Ford Focus Mk2. Euro NCAP -törésteszt eredménye [4]. Ford Focus Mk2 weboldala. Ford Focus Mk3. Euro NCAP -törésteszt eredménye [5].

Ford Focus Mk3 weboldala. Ford Focus. Ford Focus weboldala.

Im Jahr wurde eine Modellpflege vorgenommen. In den Jahren bis erreichte der Ford Focus mit jeweils mehr als einer Million verkauften Exemplaren erneut den ersten Rang in den weltweiten Verkaufsstatistiken. Ford Focus Stufenheck — Ab Frühjahr wurde er auch in Nordamerika angeboten; auch dort verkaufte er sich gut. DAW konzipiert und zur Markteinführung mit drei verschiedenen Ottomotoren erhältlich. Der Focus unterschied sich von den Konkurrenzmodellen unter anderem durch das New-Edge-Designdas Ford zuerst im Herbst mit dem Ka eingeführt hatte.

Zudem besaß der Focus eine damals in der Kompaktwagenklasse einmalige aufwendige Einzelradaufhängung der Hinterräder. Ab August gab es auch einen weiteren 1,8-Liter-Diesel mit 55 kW. In den Jahren und war der Ford Focus das weltweit meistverkaufte Auto. Das Kombimodell Turnier war nur noch mit einer Dach reling erhältlich.

Dieses Modell hatte ein Sechsgang-Getriebe, dunkel abgesetzte Scheinwerfer, eine größere Bremsanlage und ein Sportfahrwerk. Weiterhin hatte es spezielle Sportsitze, auf Wunsch auch von Recaro. Mit dem Facelift war Bi- Xenonlicht verfügbar, ebenso eine Klimaautomatik. Ab November wurde der Focus auch als Erdgasfahrzeug mit unterflur montierten Tanks angeboten.

Außerdem war die jeweilige Seriennummer in der Mittelkonsole eingeprägt. Angeboten wurde der Focus in vier Ausstattungsvarianten: in einer Sparversion ohne Bezeichnung umgangssprachlich Basis-Focus, unter anderem ohne Zentralverriegelung und ohne elektrische Fensterheberin der Grundausstattung Ambientein der Sportversion Trend und in der Luxus-Ausführung Ghia.

Ford Focus Fünftürer — Das Stufenheck und die Kombiversion Turnier folgten im Februar Optisch unterschied sich die zweite Modellgeneration vom Vorgänger insbesondere durch den sichtbaren Größenunterschied sowie die deutlich flacher stehende Heckscheibe.

Dazu wurde das Kraftstoffsystem leicht modifiziert. Benzin und Ethanol konnten in beliebigem Mischverhältnis in denselben Tank gefüllt werden. Zusätzlich gab es die Editionsmodelle FunStyle und Connection. Im Gegenzug wurde die Ausstattungsvariante Sport eingestellt. Die Markteinführung fand am Februar statt. Beide Rückleuchten-Varianten sind in heller Farbe gehalten. Im März wurde die Stufenheckversion wegen zuletzt geringer Nachfrage aus dem Programm genommen. Im November endete schließlich die Produktion der gesamten zweiten Focus-Reihe.

Im Spätsommer wurde die Produktion eingestellt. Es war das erste Cabrio von Ford in Europa mit einem klappbaren Hardtop. Das Stahldach ließ sich innerhalb von 29 Sekunden öffnen oder schließen. Das Coupé-Cabrio wurde kurz nach den anderen Focus-Modellen im April optisch und technisch überarbeitet.

Diese Variante war offiziell allerdings nur in den Niederlanden und nur mit dem 1,8 Liter großen Aggregat als Flexifuel Benzin mit Ethanol mischbar erhältlich. Kennzeichen des X-Road sind breite Kotflügel, Schweller- und Schürzenverkleidungen, silber lackierte 17"-Leichtmetallfelgen und eine Front mit breitem Lufteinlass und Zusatzscheinwerfern.

Vom Focus X-Road wurden von Juli bis November nur rund Fahrzeuge produziert, was ihn zu einem recht seltenen Vertreter auf den Straßen macht. Am Der ausschließlich als Dreitürer lieferbare Focus RS unterschied sich äußerlich deutlich von den anderen Focus-Modellen: Die Kotflügel waren verbreitert, um die großen Zoll-Räder mit er-Reifen nebst der breiteren Spur unterzubringen. Front- und Heckschürze waren komplett neu gestaltet.

Der Diffusor und ein großer Heckflügel erhöhten den Abtrieb auf der Hinterachse. Die speziell für den Wagen entwickelten Schalensitze boten viel Seitenhalt und gute Rückenunterstützung. Diese verringerte die Kräfte am MacPherson-Federbein. Das Automagazin sport auto maß ein Exemplar im Sommer mit 6,1 Sekunden, in einem anderen Test schaffte ein Wagen dies erst in 6,4 Sekunden. Bei einem Test auf dem kleinen Kurs des Hockenheimrings erreichte der Wagen eine Rundenzeit von ,8 Minuten, die mit normaler Alltagsbereifung erzielt wurde.

Obwohl ursprünglich auf Exemplare limitiert, erhöhte Ford die Produktion des Focus RS aufgrund der unerwartet großen Nachfrage auf insgesamt Äußerlich unterschied er sich nur durch die Außenfarbe, er wurde ausschließlich in mattschwarz ausgeliefert. Diese Farbe war jedoch kein Lack — es handelte sich um eine Folie, die von 3M entwickelt wurde.

Die Aufpreisliste umfasste lediglich ein Touchscreen -Navigationsgerät und rote Vollleder-Sportsitze, ebenfalls von Recaro. Im Focus RS erhielt er unter anderem einen größeren Ladeluftkühler, der einen höheren Ladedruck ermöglicht, einen modifizierten Luftfilter, ein im Durchmesser vergrößertes Fallrohr der Abgasanlage und eine andere Benzinpumpe, wodurch er nun  kW  PS leistet.

Darüber hinaus stieg das Drehmoment auf  Newtonmeter. Das Fahrwerk des Focus RS war nochmals sportlicher abgestimmt und wurde um 40 mm verbreitert, außerdem war der Wagen, wie der Focus RSserienmäßig mit Sportreifen ausgerüstet.

Die Sättel der Hochleistungsbremsanlage waren rot lackiert. Die bei Tests erzielte Rundenzeit auf dem kleinen Kurs des Hockenheimrings war mit ,8 Minuten um zwei Sekunden schneller als beim Ausgangsmodell. Dezember Die Markteinführung in Europa fand in den einzelnen Ländern zu unterschiedlichen Terminen statt, in Deutschland war es der 9. April Erhältlich waren zunächst eine fünftürige Schrägheck- und eine viertürige Stufenheckvariante, der Turnier folgte im Mai.

Ein dreitüriges Schrägheckmodell oder ein Klappdach-Cabrio wie beim Vorgänger wird es nicht mehr geben. Interieur der Titanium-Ausstattung Ab März gab es das Sondermodell Ecoboost S. Optisch unterscheidet sich der EcoBoost S mit einem Styling-Paket, das neben Karosserieelementen auch abgedunkelte Heck- und Seitenscheiben enthält, sowie Zoll große Leichtmetallräder. Der Innenraum wurde mit Sportsitzen und einem Sony-Soundsystem aufgewertet.

Ab wurden zwei neue Ausstattungsvarianten angeboten: Sport und Business. November offiziell auf den Markt kam. Beim Fünftürer wurde die Heckpartie leicht umgestaltet, wobei die Rückleuchten und die Heckklappe geändert wurden. Auch der Innenraum wurde neu geordnet, das zuvor oftmals als unübersichtlich beschriebene Armaturenbrett wurde aufgeräumt und verfügt nun über weniger und sinnvoller angeordnete Tasten, ein acht Zoll großes Touchscreen-Display ersetzt den dort zuvor vorhandenen, kleinen Bildschirm.

Neu sind auch zahlreiche Assistenz- und Sicherheitssysteme. Die Parkautomatik kann zukünftig auch in quer zur Fahrtrichtung liegende Parklücken einrangieren und wieder ausparken. Hierbei handelt es sich um das erste serienmäßige Elektroauto von Ford. Es wird von einem  kW starken Elektromotor angetrieben, welcher als permanent erregter Synchronmotor ausgeführt ist.

Das Leergewicht des Focus Electric beträgt rund 1. Serienmäßig ist er mit energiesparenden Bi-Xenon-Scheinwerfern mit integrierten LED-Tagfahrleuchten ausgestattet, außerdem unterscheidet er sich durch einen Kühlergrill und einen Armaturenträger in speziellem Design und Zoll-Leichtmetallräder mit 15 Speichen von den Focus-Modellen mit konventionellen Antrieben.

Die Produktion des Focus Electric in Europa startete am Juni in Saarlouis, [24] wodurch sich die ursprünglich für Herbst vorgesehene Markteinführung auf Juli verspätete. Im Frühjahr wurde bekanntgegeben, dass die Batteriekapazität bei unveränderten Daten des restlichen Antriebs auf 33,5 kWh gesteigert wird, die Reichweite erhöht sich damit auf bis zu  Kilometer.

Der ECOnetic 99g verfügt neben einem neuen Einspritzsystem über ein verbessertes Kühlsystem und ein überarbeitetes Motormanagement. Das Modell ECOnetic 88g verfügt zusätzlich über einen verkleideten Unterboden und Windabweiser zur Verbesserung des Luftstroms unter dem Fahrzeug, dazu ist der Wagen mit strömungsoptimierten Radzierblenden und Leichtlaufreifen auf Stahlfelgen ausgerüstet.

Der Kühlergrill ist schwarz glänzend gehalten, dazu verleihen ein in Wagenfarbe lackierter Dachspoiler, spezielle Seitenschweller, ein Heckdiffusor sowie eine Auspuffanlage mit einem mittig positionierten Doppel-Endrohr dem Wagen eine sportliche Optik. Das Turnier-Modell verfügt darüber hinaus über eine in Schwarz abgesetzte Dachreling. So soll die Sportlichkeit des Wagens im Cockpit trotz umfangreicher Geräuschdämmung auch akustisch wahrgenommen werden können. Der Focus ST ist damit nun mit zwei verschiedenen Motorisierungen erhältlich.

Dadurch konnte die Motorleistung auf  kW  PS gesteigert werden. Im Gegensatz zum Vorgänger ist der Wagen mit Allradantrieb ausgestattet und ausschließlich als Fünftürer lieferbar. Der Marktstart in Europa erfolgte im März Die vierte Generation des Focus wurde am April offiziell vorgestellt. Sie ist wie das Vorgängermodell wieder als Schrägheck, Kombi und Stufenheck verfügbar. Letztere Karosserievariante bleibt dem deutschen Markt allerdings vorenthalten. Die ersten Fahrzeuge wurden im September zu Preisen ab Das wird unter anderem durch robuste Kunststoffverkleidungen und eine angehobene Bodenhöhe erreicht.

Für die Ottomotoren mit 95 kW bzw. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Ein neuer RS würde den Flottenverbrauch steigern, was zu höheren Ausgleichszahlungen des Herstellers führen würde. In Nordamerika war der Focus wie in Europa der direkte Nachfolger des Escort, wobei dort traditionell vor allem das Stufenheck gefragt ist. Die erste Generation der US-Version war abgesehen von optischen Details und den angebotenen Motoren mit der europäischen Ausführung identisch und wurde wie dieser auch als drei- und fünftüriges Schrägheck und Kombi hier Wagon genannt angeboten.

Die Markteinführung erfolgte dort allerdings erst im Frühjahralso knapp zwei Jahre nach dem Verkaufsstart Europa. Im Gegensatz zum Vorgänger hatte sie nichts mit dem europäischen Modell zu tun, da es sich um einen optisch überarbeiteten Focus der ersten Generation handelte. Das Fahrzeug war nur als viertürige Stufenhecklimousine sowie als zweitüriges Coupé erhältlich und als einzige Antriebsquelle diente der 2,0-Liter-Duratec mit  kW  PS.

Dieses wertete das Todesrisiko in häufig gekauften Autos aus den Modelljahren bis aus, wozu tatsächliche Unfalldaten herangezogen und auf jeweils eine Million zugelassener Fahrzeuge hochgerechnet wurden. Ursprünglich sollte die vierte Generation aus China importiert werden, auf Grund des Handelskonflikts zwischen den Vereinigten Staaten und der Volksrepublik China wurden diese Pläne aber verworfen.